AGBs

 

Die Allgemeinen Bestimmungen gelten wie folgt:



1. Anmeldung
Der Vertrag ist abgeschlossen, sobald die Wohnung, bestellt und durch uns bestätigt ist. Ergänzungen und Änderungen müssen mit dem Vermieter abgesprochen sein und bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung. Reservierte Zimmer stehen dem Gast am Anreisetag ab 14.00 Uhr und am Abreisetag bis 10.00 Uhr zur Verfügung.


2. Leistungen und Preise
Die Preise schließen die gesetzliche Mehrwertsteuer ein. Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Angaben in der Reservierungsbestätigung bzw. aus unserem Angebot. Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Anreisedatum sechs Monate, so behält sich der Vermieter das Recht vor, Preisänderungen vorzunehmen.


3. Stornierungen
Grundsätzlich haben alle Stornierungen schriftlich zu erfolgen. Es gelten folgende Rücktrittsfristen:

8 bis 2 Tage vorher: Berechnung von 50% aller vereinbarten Leistungen (ausgenommen sind unverhoffte Ereignisse, z.B. Krankheit)


4. Zahlung
Gastrechnungen sind sofort bar netto Kasse zu zahlen. Sämtliche Gastkonten werden wöchentlich zahlbar.


5. Haftung
Für Beschädigungen oder Verlust an Einrichtungen oder Inventar, die während des Buchungszeitraumes durch die Gäste verursacht wurden, haftet der Gast in jedem Fall ohne Verschuldungsnachweis. Es obliegt dem Gast, hierfür entsprechende Versicherungen abzuschließen. Soweit der Vermieter für den Gast technische oder sonstige Einrichtungen (z.B. Fahrradausleihe) von Dritten beschafft, handelt sie im Namen und für Rechnung des Gastes. Der Gast haftet für die pflegliche Behandlung und ordnungsmäßige Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung. Im Falle höherer Gewalt (Brand, Unwetter, etc.) oder sonstiger von dem Vermieter nicht zu vertretenden Hinderungsgründe behält sich der Vermieter das Recht vor, den Vertrag zu beenden oder vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass dem Mieter Anspruch z.B. auf Schadensersatz zusteht.


6. Fundsachen
Liegengebliebene Gegenstände werden nur auf Anfrage unfrei nachgesandt. Der Vermieter verpflichtet sich zu einer Aufbewahrung von 3 Monaten. Nach diesem Zeitpunkt werden die Gegenstände, sofern ein ersichtlicher Wert besteht, dem lokalen Fundbüro übergeben.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Dresden.